Drucken

"Unsere" Nachhaltigkeit

Gedanken zum Sprachgebrauch „unserer“ Nachhaltigkeit
 
Im gegenwärtigen politischen Diskurs sind die Vokabeln zur „Nachhaltigkeit“ omnipräsent. Das Besorgniserregende dabei ist, dass ihr Gebrauch zunehmend inflationär erfolgt und die Widersprüchlichkeit von Bezeichnung und Bedeutung nur selten erkannt bzw. hinterfragt wird. Es dominiert der Trend, dass heute jeder und alles „nachhaltig“ sein muss, um gesellschaftspolitisch überhaupt beachtet und anerkannt zu werden.
 
Lesen Sie mehr: AFZ-DerWald 2/2018
 
 
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok