68. Jahrestagung des Deutschen Forstwirtschaftsrates

Gut die Hälfte des deutschen Waldes befindet sich in privater Hand von fast 2 Millionen Eigentümern. 96 % der Privatwaldeigentümer besitzen Wald mit einer Fläche weniger als 20 ha. Das verdeutlicht: Das für den Umweltschutz Deutschlands wichtigste Ökosystem, der Wald, und der aus ihm nachhaltig nutzbare sowie für die deutsche Industrie wichtigste nachwachsende Rohstoff, das Holz, bedürfen funktionsfähiger Organisationsstrukturen im Privatwald und informierter, fachkompetenter Eigentümer.
 
Zum Zwecke einer multifunktionalen Nachhaltigkeit des deutschen Wirtschaftsclusters Wald & Holz ist es daher von nationaler Bedeutung, den privaten Wald und die private Forstwirtschaft zu fördern.
 
Die damit verbundenen Herausforderungen und Chancen möchten wir mit Ihnen unter dem Motto
 
„WALD trifft Politik: Perspektiven für den Privatwald – Ansprache, Beratung, Betreuung, Bewirtschaftung“
 
diskutieren – zum Vorteil des deutschen Privatwaldes und damit der gesamten deutschen Forstwirtschaft und der Gesellschaft.