Ausschuss für Europapolitik

Der Ausschuss hat die Aufgabe, die Effektivität des forstpolitischen Lobbyings auf der EU-Ebene zu steigern. Hierzu erfolgt eine Bündelung der forstlichen Positionen in Deutschland, um sich gegenüber der Bundesregierung zu positionieren. Um zu aktuellen Prozessen mit „einer Stimme zu sprechen“, erfolgt ein enger Austausch zwischen den Organisationen und anderen Gremien. Auch Themen über die EU hinaus werden bearbeitet.
 
Aktuelle Schwerpunkte und Ziele sind u. a.:
  • RED II: Vermeidung der Verlagerung von forstpolitischen Kompetenzen nach Brüssel
  • Natura 2000: aktive Einbringung in den Prozess zu Vermeidung übergebührender Beeinträchtigungen von Wald
  • LULUCF: Kompetenzverschiebung nach Brüssel soll vermieden werden
  • GAP: Gestaltung der Neuausrichtung nach 2020
  • Invasive Arten: Prozess wird beobachtet
  • UN – strategischer Plan der Vereinten Nationen für Wälder: Forderung einer EU-Waldkonvention im Zuge der Öffentlichkeitsarbeit der Mitgliedsinstitutionen
  • Integrate Project: fachliche Begleitung durch AGDW und DFWR
denlenfritptrues